Kirchengemeinden im Alten Amt

Geschichte Düderode-Oldenrode

 
1055 erste urkundliche Erwähnung von Düderode als „Dudingerota“ und von Oldenrode als „Aldigerod“
1260

Marienkloster in Gandersheim besitzt das Patronat, es wird ein Pfarrer in Dudingerode erwähnt

1540

Beginn von Reformationsbestrebungen

1542 Pastor Hermann Mittentorf
1546 Pastor Johann Pfeffer (zuvor in Willershausen, danach in Kalefeld)
1548 Pastor Johann Pfurdt
1549 Pastor Johann Eicken
1560-69 Pastor Heinrich Rott
1568 Tod vom katholischen Herzog Heinrich d. J., die Reformation setzt sich durch
1569 Pastor Andreas Düvelius
1570-89 Pastor Heinrich Schrader
1574     Kloster in Bad Gandersheim wird aufgelöst. Nachfolger als Patron wird neue Universität Helmstedt
1578 Erweiterung der Kirche durch den östlichen, breiteren Altarraum, Erhöhung des Kirchenschiffs
1590-91 Pastor Konrad Winter
1591-05 Pastor Johann Engelhardt
1605-09 Pastor Heinrich Eicholtz (Eichold)
1609-33 Pastor David Grote
1633-35 Pastor Gregor Hasenwinkel
1635-74 Pastor Johann Lasius
1675-77 Pastor Ludolf Flebbe
1677-80 Pastor Christoph Hüpeden
1680-89 Pastor Christian Peter Leonhard
1686/87 wird in Oldenrode eine St. Albani-Kapelle erwähnt, vermutlich an der Stelle des heutigen Hirtenhauses. Die alte Glocke ist noch erhalten und läutet in Oldenrode regelmäßig.
1690-99 Pastor Andreas Schilling
um 1700 Düderode 319 und Oldenrode 216 Einwohner
1700-20 Pastor Daniel Pantzenbieter
1721-30 Pastor Julius Georg Mehlis
1730-41 Pastor Heinrich Julius Frankenfeld
1731  Kanzelaltar in der Kirche geschaffen
1742-49 Pastor Johann Anton Büttner
1749-97 Pastor Friedrich August Adolf Reiche
1766 Glockenstuhl neu errichtet, neue Glocke angeschafft (älteste der vorhandenen Glocken)
1798-23 Pastor Heinrich Jakob Martin Bensch
1816 neues Pfarrhaus erbaut, Baumaterial z.T. vom alten Pfarrhaus
1819  nach Schließung der Universität Helmstedt erhält die Familie von Oldershausen das Patronat
1828 Bau der Orgel durch die Firma Euler aus Gottsbühren
1834-50 Pastor Anton Wilhelm Christian August Uflacker
1845 Friedhof um die Kirche wird zu klein, neuer Friedhof am Hoppenberg angelegt (bis 1908)
1852-64 Pastor Friedrich Wilhelm Gottlieb Bode (zuvor Pastor in Eboldshausen)
1865 Pastor Karl Friedrich Theodor Schuster
1866-79 Pastor Gustav Theodor Meyer
1879-98 Pastor August Konrad Münchmeyer
1881  Turmuhr angeschafft
1899-18 Pastor Johann Christian Heinrich Grote (Sohn des "Welfenpastors" Heinrich Grote)
1908 jetziger Friedhof auf der Abtbreite angelegt
1913 beide Dörfer haben zusammen 1150 Einwohner
1919-25 Pastor Heinrich Karl Rudolf Brandt
1925-31 Pastor Kurt Denker
1931-33 Pastor coll. Adolf Ernst Paul Gerhard Boes
1933-39 Pastor Karl Adolf Rahn
1939-50 Pastor Peter Georg Hartig
1950 die Kirchengemeinde hat 1567 Gemeindeglieder
1951-61 Pastor Wolf Dietrich Berndt
1956 umfangreiche Kirchenrenovierung
1960 Ehrentafel unterm Turm angefertigt, Kirche erhält elektrische Heizung und elektrisches Geläut
1961-73  Pastor Dr. Klaus Funk
1974-89 Pastor Erich Reichert
1975 erstmalig Feier der Silberne Konfirmation (gemeinsam mit Wiershausen)
seit 1975 Adventsbasar des Frauenkreises
1976-93 regelmäßige Fahrten zur Partnergemeinde Neumark (Sachsen)
seit 1978 Gemeindefest im Sommer
1979 Kirchenrenovierung: Kohlenkeller wird zur Sakristei
1982 der Gemeinderaum im Pfarrhaus wird erweitert, eine Teeküche geschaffen
1983 Lektor Steinhof wird als Prädikant eingeführt
1987 Turmbekrönung erneuert
seit 1989 Besuche vom Posaunenchor aus Wurzen (Sachsen)
1989-08 Pastor Rudolf Schwarzenberg
1990-02 Kinderchor (Kurrende)
1990 Orgel wird renoviert und in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt
seit 1990 Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt in Oldenrode, Synterbahn
1990-04 Konfirmandenfreizeit nach Wittenberg
1991-94 umfangreiche Renovierungsarbeiten am Pfarrhaus (Behinderten-Toilette eingebaut)
1992 Kirchturmuhr erhält neues, elektronisches Uhrwerk
1996 Männerkreis wieder neu gegründet (Männerstammtisch)
1995 Frauenkreis wieder neu gegründet
1998-00 Pastor Schwarzenberg ist auch für die Kirchengemeinde Sebexen zuständig
1999 Musikgruppe TANAMWI aus Papua-Neuguinea eine Woche zu Gast
2000-03 der Pastor ist auch für die Kirchengemeinde Willershausen zuständig
2000 die Kirchengemeinde hat ca. 1030 Gemeindeglieder
2005 erstmalig Kinderabendmahl zu Ostern
seit 2005 Konfirmandenfreizeit in Wahmbeck
2008 Innenrenovierung in der Kirche
2008-11 Pastor Rolf Wulkop (Kalefeld), nur noch 14-tägig Gottesdienst
2011-
Pastor Michael Falk (Echte)
2013
 
 
2014
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Kirchengemeinde Düderode-Oldenrode erhält mit Wiershausen, Echte, Eboldshausen und 
Willershausen ein gemeinsames Pfarramt.
 
Die Kirche in Düderode bekommt das Signet "Offene Kirche" und "Radwegekirche" verliehen
 1
 
 
 
Copyright © 2013 CE-CREATIV
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.